Ein großer Fan von Huldigung war ich noch nie,
aber genau in solch einer Nacht wie heute
kann ich ich es mir dann doch nicht verkneifen,
lobende Worte aussprechen (zu müssen)!

Es war wohl einer der wichtigsten Wechsel,
die ich in meinem Leben bisher vollzogen habe,
der Wechsel von der dunklen Seite der Macht,
manche nennen sie auch Windows,
hinüber auf die Seite des Lichts,
in die wunderbare Apfelwelt.

Alles begann mit einem entscheidenden Kauf,
dem ersten Alu iMac vor mehr als 3 Jahren,
24″, leise, schnell, perfekt.
Und genau hier schreibe ich gerade diesen Post,
und es fühlt sich noch immer so an,
als hätte ich ihn gerade erst gekauft
und zum ersten mal hochgefahren.

Vor fast 2 Jahren kam dann noch das erste Unibody MacBook dazu,
13″, nur 2 Kilogramm leicht, mit LED Display Beleuchtung,
wenn ich zu hause bin, dann hat es immer seinen festen Platz
rechts neben mir auf dem Sofa, nie aus, nur „schlafend“,
bei Bedarf immer zum Einsatz bereit,
wenn mein iMac denn mal nicht an sein sollte.

Und auch neue Wege habe ich eingeschlagen,
da ich auf dem iMac Windows XP installiert hatte,
aber leider nur mit mäßigem Erfolg,
bei Spielen waren die Lüfter überlastet,
was häufig zu einem Notaus führte.
Ansonsten lief XP stabil, ohne Frage.

Auf meinem MacBook habe ich zunächst die Beta von Windows 7,
dann den RC1 (Release Candidate 1) ausgiebig getestet,
und ich war mit der Performance durchaus zufrieden.
Daran kann mal wohl erkennen,
dass ich zwar Windows gegenüber noch immer aufgeschlossen bin,
jedoch nie mehr meine Mac’s missen möchte.

Once you go Mac, you never go back!

Advertisements

Läuft noch immer!

Natürlich immer noch mehr schlecht als recht 😉
Ich habe mir auch ehrlich gesagt nicht mehr wirklich viel Mühe gegeben,
die entsprechenden Treiber zu finden und zu installieren,
da ja leider die Mac OS X von 7 nicht unterstützt wird.

Deswegen werde ich wohl die Partition mit Boot Camp platt machen,
und mir Windows Vista Home aufs MacBook packen,
man weiss ja nie, wozu man es mal gebrauchen kann.

Eigentlich reichlich sinnfrei!

Und hier, wie versprochen, der zweite Teil meiner Erfahrungen.

Was mich stört:

– man kann die Helligkeit des Displays nicht verringern,
das geht ziemlich auf die Akkuleistung.

– die Lautstärke kann man nur über die Taskleiste regeln,
ziemlich störend bei Spielen.

– die Funktionsstasten funktionieren unter Windows leider alle nicht.

– die Uhrzeit verstellt sich immer, wenn man vorher Mac OS X laufen hatte.

Ansonsten läuft das Betriebssystem stabil, allerdings gibt es noch einen
sehr wichtigen Punkt, der mir aufgefallen ist:
Das MacBook wird unter Windows wesentlich wärmer,
diese Probleme hatte ich aber auch schon mit Vista
auf meinem iMac, da wurden die Lüfter nicht angesteuert,
und Spiele sind regelmäßig wegen Überhitzung abgestürzt.

P1000501

Bleibt abzuwarten, wie sich Windows über einen längeren Zeitraum verhält,
ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Jetzt möchte ich Euch wie versprochen von meinen Erfahrungen mit
dem RC1 von Windows 7 Ultimate auf meinem MacBook berichten.

Am Anfang steht dabei immer der Download von Windows 7 Ultimate,
zu finden natürlich auf http://www.windows.de
Je nach DSL Verbindung dauert der Download ein wenig, 2,84 GB,
ein ISO Image File.
Den brennt man dann einfach auf einen DVD Rohling,
natürlich unter Windows mit der entsprechenden Software,
mit dem Mac geht es leichter, einfach das Festplattendienstprogramm öffnen,
die ISO Datei wählen, auf Brennen klicken, Rohling rein, warten, fertig!

Hab dann mit dem Boot Camp Assistenten die Festplatte von meinem MacBook
partitioniert, und damit begonnen, Windows zu installieren,
lief alles ohne Probleme, wie man hier sehen kann:

P1000496

Eine Verbindung zum Internet konnte ich nach der Installtion
problemlos herstellen, WLan wurde erkannt,
und nach dem ersten Windows Update funktionierte auch
die Grafikkarte von Nvidia mit der richtigen Auflösung.
Als ich jedoch versucht habe, die Mac OS Leopard CD
mit den weiteren nötigen Treibern für Windows zu nutzen,
ging dies leider nicht, es kam zum Fehlercode 2229.
Ist halt nur für XP und Vista optimiert.
Also habe ich die CD „von Hand“ geöffnet
und die nötigen Treiber manuell installiert.
Und siehe da, Sound und alle sonstigen nötigen Treiber laufen.

Aber…..

Das Trackpad aus Gals funktioniert zwar,
aber ist doch recht ungenau, wie ich finde,
die 2 Finger Scroll-Funktion wird nicht unterstützt,
einen Rechtsklick gibt es auch nicht.

Was mich außerdem ein wenig stört,
sind die seltsamen Desktophintergründe, die Windows zu bieten hat,
aber seht selbst:

P1000497

Und die anderen sind zwar auch so in der Art,
dafür gibt es aber dann auch immerhin noch die Einfarbigen.

Und dann habe ich mal stumpf angefangen, zu installieren,
FullTiltPoker, Microsoft Flightsimulator 10 usw.,
läuft alles schnell und stabil.
Auch mein Web&Walk Stick läuft einwandfrei,
das war bei der Betaversion noch anders,
da konnte ich nämlich nicht über den Stick online gehen.

P1000499

Fazit:

Ich bin zufrieden mit Windows 7 Ultimate auf meinem MacBook,
mal abwarten, wie es sich weiterhin „benimmt“,
ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Ich fasse mich kurz, da es nicht viel zu erzählen gibt.

Installation hat soweit funktioniert,
über Boot Camp halt.
Als ich jedoch die Mac OS X DVD eingelegt hatte,
um die notwendigen Treiber zu installieren,
kam nach kurzer Zeit der Fehler 2229.

Moral von der Geschicht,
die Treiber kommen wohl tatsächlich nur mit XP oder Vista zurecht.
Falls jemand eine andere Idee hat, wie es funktionieren könnte,
immer her mit den Infos.

Boot Camp auf, Partition entfernen, besser ist das erstmal 😉

Soll ich das wirklich machen?

Ich werde heute Abend mal versuchen,
Windows 7 Ultimate (Beta) auf meinem neuen MacBook zu installieren.
Jetzt stelle ich mir halt nur die Frage, was passieren wird 😉
XP und Vista sind ja unproblematisch, habe ich bereits probiert,
der richtig große Haken an der Sache ist,
dass Windows XP auf meinem iMac die Lüfter nicht richtig
oder gar nicht ansteuert, nach einer Stunde kann ich
auf der Oberseite des iMac Eier braten, so heiß wird die Kiste,
Spiele und Anwendungen stürzen dann auch ständig ab.

Suboptimal, wo Apple doch mit dem Benutzen von Windows Werbung macht 😉

Nun ja, falls es schief gehen sollte, mache ich die Partition
mit Boot Camp einfach wieder platt,
das geht im Übrigen richtig gut, Windows wird gelöscht,
und der gesamte Plattenspeicher steht wieder
meinem Macintosh HD zu Verfügung.

Bleibt neugierig, einen Bericht dazu gibt es dann vermutlich heute Nacht!

Endlich frei!

9. März 2009

Es ist soweit!

Ich habe gestern meine letzten beiden Windows Rechner verkauft,
ein Acer Notebook und einen HP Desktop.

Vor 2 Jahren dachte ich noch, Apple sei nur was für Individualisten,
aber seit ich umgestiegen bin auf meine Mac’s kann ich endlich verstehen,
warum man wirklich zufrieden mit dem sein kann,
was einem diese Company aus Kalifornien bietet,
perfektes Design, Verarbeitung und Funktionalität.

Nie wieder Windows!