Am 13. September 2014 ist bei uns die Band „Fairness“ aufgetreten,
ein Projekt der hiesigen Kreisvolkshochschle.
Einige der Bandmitglieder kannte ich bereits,
und ich war angenehm überrascht, denn diese Mischung aus Rock und Blues
wusste wirklich zu gefallen. Auch unsere eigene Gesangsgruppe
gab ihr Bestes, und das zahlreiche Publikum dankte es mit Aplaus.

Und plötzlich betrat eine junge Frau die improvisierte Bühne,
auf dem Rücken einen Gitarrenkoffer. Sie nahm ihre Gitarre heraus,
trat dann selbstbewusst vor das Mikrofon und begann,
begleitet von sanften Klängen ihrer Gitarre zu singen.
Schon nach wenigen Zeilen war ich mehr als angetan von dem,
was ich da hören durfte, und auch das Publikum staunte nicht schlecht.

Ihr Name: Mona Stoppe

Ich bin mir sicher, dass man von ihr bestimmt in Zukunft
noch das ein oder andere hören wird,
ich bin jedenfalls sehr gespannt und werde versuchen,
ein wenig ihrem musikalischen Weg zu folgen.

Hier noch ein kleiner Eindruck von dem Auftritt bei uns!

Mona Stoppe live

Mona Stoppe live

Advertisements

Herbstgedanken

28. Oktober 2013

Ein Leben, ein seltsames Konstrukt wie aus Spinnweben,
es klammerte sich intwischen zu fest an seine traurige Seele,
eine unsichtbare Macht, von unendlich großer Kraft,
die ihn bald umgeben würde, eine seltsame Stille,
und doch so vertraut wie das Lachen der Großmutter.

Ruhige Klänge umgaben ihn, William Fitzsimmons,
ein leiser Klang, der nur noch mit Mühe sein Herz erreichte,
zu tief wirkten in dieser Nacht all die Jahre,
die Sonne in nahezu unendlichen Schatten verwandelt hatten.

War dies nun seine Nacht, sollte es unausweichlich erscheinen,
die Zeit vermochte es nicht mehr, neue Kraft zu geben,
ein Gedankensturm aus tausend Farben, die zu einem fahlen Grau verblassten?
Vermochte er es, seinem Dasein zu entrinnen,
versunken in einer fatalen Mischung aus Selbstmitleid und Schmerz?

Die Schatten der Nacht zogen seine Kreise um ihn,
ruhelos, es fiel ihm schwer, zu atmen,
zu glauben an dieses letzte bisschen Hoffnung,
die zaghafte Gewissheit, nicht vergebens dieses Irgendwas
hier unten verbracht zu haben, obwohl er nicht mehr an ein Oben glaubte.

Und dennoch, da war was, dieses Sandkorn unter Milliarden,
etwas, ein letzter Funken Glaube an das,
was er schon lange Leben nannte.

Bleibt neugierig!

DSC_0005

Autoselbsthilfe Norden

19. Juli 2011

Die Auto-Selbsthilfe-Werkstatt in Norden/Ostfriesland

Seit dem Jahr 2010 gibt es in der ostfriesischen Stadt Norden
eine Autoselbsthilfe-Werkstatt, die man einfach nur empfehlen kann,
oder, um es besser zu sagen, ja, sogar empfehlen MUSS!

Die Halle befindet sich im südlichen Teil von Norden,
in der Straße „Am Norder Tief“ mit der Hausnummer 27.
Und diese Hausnummer ist, wie man auf dem ersten Foto erkennen kann,
auch aus einiger Entfernung zum Glück nicht zu übersehen.
Die Karte für die Anfahrt kann man am Ende von diesem Beitrag sehen,
damit man die notwendigen Hilfen zum Ziel eines jeden Autofans
auch fest in seinem Blick hat!

Innen befinden sich 4 Hebebühnen, die zu einem Blick
und zu einer Reparatur unter dem Auto einladen.
Natürlich kann man auch auf Bodenhöhe an seinem Fahrzeug arbeiten.
Die nötigen Werkzeuge sind ebenfalls ausreichend vorhanden,
unter anderem auch Dinge wie Druckluft
und diverse Schlüssel und fachbezogene „Hardware“,
so dass der Behebung eines Schadens nichts mehr im Wege steht.

Aber auch wenn es um das Thema „Tuning“ geht
sind keine Grenzen gesetzt, ob Sportauspuff, Tieferlegung,
hier steht einer akustischen und optischen Veränderung das Tor offen.

In einladender und gemütlicher Schrauberatmosphäre können hier auch Menschen
mit kleinem Geldbeutel an ihren Fahrzeugen arbeiten,
was den Weg zum jeweiligen Händler nicht mehr nötig macht.

Wenn man fachkundigen Rat braucht, stehen in dieser KfZ.-Meisterwerkstatt
Herr Bolinski und Herr Ennen immer mit Rat und Tat zur Verfügung.
In sehr familiärer Art wird man von den beiden gerne zum Kaffee überredet,
und diesen Kaffee sollte man sich nicht entgehen lassen.
Man fühlt sich einfach wohl, mehr kann man dazu nicht sagen.

Und auch wenn man selber keine Ahnung hat, ist jeder trotzdem herzlich willkommen,
da die Herrn Bolinski und Ennen mit ihrer großen Fachkompetenz
und jahrelanger Erfahrung beinahe jedes Problem lösen können.
Die Bestellung von Ersatzteilen erfolgt ebenfalls reibungslos.

Die Preise für die Benutzung von Hebebühnen und Werkzeug
findet man auf der Website der Autoselbsthilfe Norden unter

http://www.autoselbsthilfe-norden.de

Ein weiteres Highlight ist die Quad Vermietung,
2 Quads stehen hier interessierten Menschen zur Verfügung,
die sich gerne mal auf eine besondere Art in Ostfriesland bewegen möchten.
Zur Anmietung genügt der PKW-Führerschein (Klasse B),
ein Motorradführerschein ist nicht notwendig.
Perfekt ist auch, das die Anmietzeiten sehr flexibel sind,
die Spanne reicht von einer Stunde bis hin zu einem ganzen Wochenende.
Die Mietpreise findet man auf http://www.autoselbsthilfe-norden.de/5.html
Das die Quads etwas ganz besonderes sind, kann man bereits auf dem Foto sehen,
in Wirklichkeit sehen sie jedoch noch viel beeindruckender aus.
Alles in Allem eine rundum gelungene Kombination!

Die Werkstatt wirbt mit dem Motto „Du kommst als Fremder und gehst als Freund…“,
und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es wirklich so ist.
Die herzliche und offene Art überzeugt auf ganzer Linie.

Mein Fazit lautet daher:

Bei Problemen mit dem Auto die perfekte Adresse,
bei diesen beiden Herrn ist man in den besten Händen.

Hier noch mal alle wichtigen Daten zusammengefasst:

Die Auto-Selbsthilfe-Werkstatt in Norden
Am Norder Tief 27
26506 Norden/Ostfriesland

Telefon: 04931-9837277

Wenn Sie per Mail Kontakt aufnehmen möchten:

info@autoselbsthilfe-norden.de

Alle wichtigen Informationen natürlich auch online unter:

http://www.autoselbsthilfe-norden.de

Preise für die Benutzung von Hebebühnen und Werkzeug:

http://www.autoselbsthilfe-norden.de

Hier sind sie an der richtigen Adresse!

Neuer Lebensraum

4. Februar 2010

Ein erster großer Schritt ist gemacht,
und angekommen bin ich auch schon,
hier mal 3 Eindrücke für Euch.

Weitere Infos zu meinem „neuen“ Leben werden folgen 😉

Hilgenriedersiel

16. August 2009

Hier noch einige Eindrücke vom gestrigen Ausflug.

p1000333

p1000328

p1000327

p1000335

1196470_4a1a9a1475147

Wenn man Ruhe sucht, ist man hier richtig!

Tiere auf dem Deich

16. August 2009

Gestern sind wir nach Hilgenriedersiel gefahren.

Dieser winzige Ort am Meer ist noch ein echter Geheimtipp,
er liegt fast unberührt zwischen Norddeich und Neßmersiel
an der ostfriesischen Küste.
Der Weg vom Parkplatz führt durch die pure Natur,
unberührte Salzwiesen und Deiche.
Und man kann einfach so in die Nordsee,
ohne Parkgebühren oder Kurtaxe.
Und viel los ist auch nicht,
eine echte Oase der Ruhe
mit freiem Blick auf die Inseln.
Auch die Tiere fühlen sich sichtlich wohl,
Schafe und Milchkühe,
und auch Jungbullen auf einer zugänglichen Weide.

P1000965

P1000966

Gleich folgen noch mehr Fotos 😉

Heute morgen waren wir in Greetsiel.

Und zum Glück war noch nicht viel los auf den Straßen,
so dass man die Atmosphäre
dieses kleinen Küstenortes richtig geniessen konnte.
Im sonnigsten Kaffee des Nordens gabs einen Milchkaffee,
der Laden heisst „Der Rettungsschuppen“,
und er ist klein, aber sau gemütlich,
da werde ich auch irgendwann am Abend noch mal hin.

Es war jedenfalls ein gelungener Start in meinen „Ehrentag“,
hier ein paar Eindrücke für Euch,
ach ja, Greetsiel war schon häufiger Drehort für Filme,
unter anderem für einen Tatort mir Maria Furtwängler.

P1000952

P1000953

P1000957

P1000960

P1000961

P1000962