Probleme mit Final Cut

24. November 2010

Heute war der freundliche UPS Mann da!

Und nach nur wenigen Tagen nach der Bestellung
habe ich mein Final Cut Express 4 erhalten.
Die Installation war nach wenigen Minuten gegessen,
und auch die ersten Gehversuche schienen zu gelingen,
auch und gerade wegen diesem Tutorial
von Sebastian Wiegmann.

FinalCutTuts.de

Eine wirklich gute Seite, die ich jedem Einsteiger empfehlen kann.

Doch dann kam zu einem schweren Problem!

Als ich versucht habe, über „Loggen“
von der internen Festplatte meines Camcorders
Material in AVCHD in mein Projekt zu importieren,
ging plötzlich NICHTS mehr,
Final Cut stürzte immer einfach nur ab,
ging aus, mit dem obligatorischen Fehlerbericht an Apple.
Zugegeben, ich bin ein wenig frustriert,
da ich den Fehler bei mir vermute,
nur habe ich bisher leider nicht herausfinden können,
ob dies auch wirklich der Fall ist,
also dass der Fehler auch wirklich bei mir liegt.
Um dieser Tatsache auf den Grund zu gehen,
bin ich inzwischen einfach zu müde,
ein baldiger Weg in mein Bett ist wohl die Lösung,
vielleicht kommt mir ja dann dort die entscheidende Idee.

Solltet Ihr Euch jedoch besser in dieser Materie auskennen,
so nehme ich jeden Rat mit Kusshand an.

Schöne, verbesserte Welt!

Heute öffnete ich meinen Briefkasten,
und siehe da, endlich hielt ich den Brief
mit Mac OS X 10.6.3 in meinen Händen.

Eigentlich wollte ich mir Snowleopard
schon vor Monaten bestellen,
aber irgendwie ist dies immer in Vergessenheit geraten,
da ich schließlich mit Leopard,
und auch davor mit Tiger sehr zufrieden war.
Aber am vergangenen Samstag war es dann so weit,
mit einigen wenigen Klicks für 29 Euro gekauft,
und heute am Mittwoch schon geliefert,
ist ja nun auch nicht sooo weit von Holland bis hier.
Aufgemacht, ausgepackt………….

Aber dann kam mal wieder der Haken!

Ich bin ein gebranntes Kind,
und solche Kinder scheuen nun mal bekanntlich
das Vista, ähm, sorry, das Neue.
Meine Windows Erfahrungen haben mich echt unsicher gemacht,
Update von XP auf Vista, und alles (ALLES!) war weg,
Windows neu, altes auf ewig und drei Tage gelöscht.
Und obwohl ich inzwischen seit mehr als 3 Jahren Apple nutze,
war da auch heute noch immer diese Unsicherheit,
aus meiner grauen PC Vorzeit, die mich negativ geprägt hat.

Nun denn, sei’s drum, jedenfalls habe ich mir zunächst
die Installationsanleitung durchgelesen,
und mal wieder war alles ganz einfach,
einlegen, anklicken, fertig.
Nach nicht ganz 40 Minuten war es dann installiert,
mit dem mehr als überraschenden Ergebnis:

Läuft!

Und das schneller, als ich mir je hätte erträumen können,
24″ iMac, 3 Jahre alt, und gerade wegen Snowleopard
den wirklich angenehmen Turbo eingelgt.
Die exakt gleiche Aktion starte ich gleich noch mit meinem MacBook,
und auch hier erwarte ich keine Probleme.

Fazit: Nie mehr ohne meine Mac’s!

Ein großer Fan von Huldigung war ich noch nie,
aber genau in solch einer Nacht wie heute
kann ich ich es mir dann doch nicht verkneifen,
lobende Worte aussprechen (zu müssen)!

Es war wohl einer der wichtigsten Wechsel,
die ich in meinem Leben bisher vollzogen habe,
der Wechsel von der dunklen Seite der Macht,
manche nennen sie auch Windows,
hinüber auf die Seite des Lichts,
in die wunderbare Apfelwelt.

Alles begann mit einem entscheidenden Kauf,
dem ersten Alu iMac vor mehr als 3 Jahren,
24″, leise, schnell, perfekt.
Und genau hier schreibe ich gerade diesen Post,
und es fühlt sich noch immer so an,
als hätte ich ihn gerade erst gekauft
und zum ersten mal hochgefahren.

Vor fast 2 Jahren kam dann noch das erste Unibody MacBook dazu,
13″, nur 2 Kilogramm leicht, mit LED Display Beleuchtung,
wenn ich zu hause bin, dann hat es immer seinen festen Platz
rechts neben mir auf dem Sofa, nie aus, nur „schlafend“,
bei Bedarf immer zum Einsatz bereit,
wenn mein iMac denn mal nicht an sein sollte.

Und auch neue Wege habe ich eingeschlagen,
da ich auf dem iMac Windows XP installiert hatte,
aber leider nur mit mäßigem Erfolg,
bei Spielen waren die Lüfter überlastet,
was häufig zu einem Notaus führte.
Ansonsten lief XP stabil, ohne Frage.

Auf meinem MacBook habe ich zunächst die Beta von Windows 7,
dann den RC1 (Release Candidate 1) ausgiebig getestet,
und ich war mit der Performance durchaus zufrieden.
Daran kann mal wohl erkennen,
dass ich zwar Windows gegenüber noch immer aufgeschlossen bin,
jedoch nie mehr meine Mac’s missen möchte.

Once you go Mac, you never go back!

Kürzlich vorgestellt, das MacBook Wheel!

Habe direkt am ersten Tag 3.0 auf mein weißes 3G gespielt.

Und hier nun meine Erfahrungen
nach etwas mehr als einer Woche.

Das iPhone braucht etwas länger als früher beim Hochfahren,
dabei wird das Display kurzzeitig dunkel,
bevor man den Sicherheitscode eingeben
oder das iPhone entsperren kann.

Die neuen Funktionen unter OS 3.0 laufen stabil,
gut gefällt mir die Suche,
wenn man auf den Homebutton drückt
oder mit den Menüs ganz nach links geht.

Fazit: Alle 100 Neuerungen habe ich noch nicht entdeckt,
aber mit den bisher gefundenen und getesteten bin ich sehr zufrieden.

Anschlag auf Mac Store

26. Juni 2009

Bei Arndt und Bleibohm wurden die Scheiben eingeschlagen.

Am Abend des 24.06.2009 haben Unbekannte
beim Apple Premium Reseller Arndt und Bleibohm
im Hamburger Schanzenviertel alle Scheiben
des Geschäfts beschädigt.

P1000868

Vermutlich wieder ein Protest der linken Szene,
ich finde sowas eigentlich ziemlich sinnfrei.

Vor einiger Zeit stellte sich mir zum ersten Mal diese Frage.

Wie brenne ich Images unter Mac OS X
möglichst unkompliziert auf einen
dann auch funktionierenden und installierbaren Rohling.
Ich dachte erst, dass ich eine Software dazu brauche,
muss aber nicht sein, da ich den entscheidenden Tipp
von einem Freund bekommen habe.

Im Finder öffnet man einfach den Ordner Programme,
dort findet man dann unter „Dienstprogramme“
das Festplattendienstprogramm.

Bild 4

Bild 2

Hier kann man dann ganz einfach eine Image-Datei von der Festplatte wählen,
oben links auf „Brennen“ klicken und einen entsprechenden Rohling einlegen.

Bild 3

Ist die CD/DVD gebrannt, kann man sie als Intallations CD/DVD verwenden,
diese Frage hatte sich mir nämlich bei dem
Download von Windows 7 RC1 gestellt.

Noch Fragen?