Schöne, verbesserte Welt!

Heute öffnete ich meinen Briefkasten,
und siehe da, endlich hielt ich den Brief
mit Mac OS X 10.6.3 in meinen Händen.

Eigentlich wollte ich mir Snowleopard
schon vor Monaten bestellen,
aber irgendwie ist dies immer in Vergessenheit geraten,
da ich schließlich mit Leopard,
und auch davor mit Tiger sehr zufrieden war.
Aber am vergangenen Samstag war es dann so weit,
mit einigen wenigen Klicks für 29 Euro gekauft,
und heute am Mittwoch schon geliefert,
ist ja nun auch nicht sooo weit von Holland bis hier.
Aufgemacht, ausgepackt………….

Aber dann kam mal wieder der Haken!

Ich bin ein gebranntes Kind,
und solche Kinder scheuen nun mal bekanntlich
das Vista, ähm, sorry, das Neue.
Meine Windows Erfahrungen haben mich echt unsicher gemacht,
Update von XP auf Vista, und alles (ALLES!) war weg,
Windows neu, altes auf ewig und drei Tage gelöscht.
Und obwohl ich inzwischen seit mehr als 3 Jahren Apple nutze,
war da auch heute noch immer diese Unsicherheit,
aus meiner grauen PC Vorzeit, die mich negativ geprägt hat.

Nun denn, sei’s drum, jedenfalls habe ich mir zunächst
die Installationsanleitung durchgelesen,
und mal wieder war alles ganz einfach,
einlegen, anklicken, fertig.
Nach nicht ganz 40 Minuten war es dann installiert,
mit dem mehr als überraschenden Ergebnis:

Läuft!

Und das schneller, als ich mir je hätte erträumen können,
24″ iMac, 3 Jahre alt, und gerade wegen Snowleopard
den wirklich angenehmen Turbo eingelgt.
Die exakt gleiche Aktion starte ich gleich noch mit meinem MacBook,
und auch hier erwarte ich keine Probleme.

Fazit: Nie mehr ohne meine Mac’s!

Advertisements

Kürzlich vorgestellt, das MacBook Wheel!

Habe direkt am ersten Tag 3.0 auf mein weißes 3G gespielt.

Und hier nun meine Erfahrungen
nach etwas mehr als einer Woche.

Das iPhone braucht etwas länger als früher beim Hochfahren,
dabei wird das Display kurzzeitig dunkel,
bevor man den Sicherheitscode eingeben
oder das iPhone entsperren kann.

Die neuen Funktionen unter OS 3.0 laufen stabil,
gut gefällt mir die Suche,
wenn man auf den Homebutton drückt
oder mit den Menüs ganz nach links geht.

Fazit: Alle 100 Neuerungen habe ich noch nicht entdeckt,
aber mit den bisher gefundenen und getesteten bin ich sehr zufrieden.

Anschlag auf Mac Store

26. Juni 2009

Bei Arndt und Bleibohm wurden die Scheiben eingeschlagen.

Am Abend des 24.06.2009 haben Unbekannte
beim Apple Premium Reseller Arndt und Bleibohm
im Hamburger Schanzenviertel alle Scheiben
des Geschäfts beschädigt.

P1000868

Vermutlich wieder ein Protest der linken Szene,
ich finde sowas eigentlich ziemlich sinnfrei.

Sonntag halt

14. Juni 2009

Was mache ich denn nur heute noch?

Groß ist die Auswahl jedenfalls nicht,
ich könnte vorm MacBook bleiben
und weiter Fotos bearbeiten.
Oder doch lieber ARD, Tatort?

Werde mich wohl für beides entscheiden,
Krimi im TV und MacBook auf dem Schoß.

Foto 17

Oder doch was anderes?

Und hier, wie versprochen, der zweite Teil meiner Erfahrungen.

Was mich stört:

– man kann die Helligkeit des Displays nicht verringern,
das geht ziemlich auf die Akkuleistung.

– die Lautstärke kann man nur über die Taskleiste regeln,
ziemlich störend bei Spielen.

– die Funktionsstasten funktionieren unter Windows leider alle nicht.

– die Uhrzeit verstellt sich immer, wenn man vorher Mac OS X laufen hatte.

Ansonsten läuft das Betriebssystem stabil, allerdings gibt es noch einen
sehr wichtigen Punkt, der mir aufgefallen ist:
Das MacBook wird unter Windows wesentlich wärmer,
diese Probleme hatte ich aber auch schon mit Vista
auf meinem iMac, da wurden die Lüfter nicht angesteuert,
und Spiele sind regelmäßig wegen Überhitzung abgestürzt.

P1000501

Bleibt abzuwarten, wie sich Windows über einen längeren Zeitraum verhält,
ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Jetzt möchte ich Euch wie versprochen von meinen Erfahrungen mit
dem RC1 von Windows 7 Ultimate auf meinem MacBook berichten.

Am Anfang steht dabei immer der Download von Windows 7 Ultimate,
zu finden natürlich auf http://www.windows.de
Je nach DSL Verbindung dauert der Download ein wenig, 2,84 GB,
ein ISO Image File.
Den brennt man dann einfach auf einen DVD Rohling,
natürlich unter Windows mit der entsprechenden Software,
mit dem Mac geht es leichter, einfach das Festplattendienstprogramm öffnen,
die ISO Datei wählen, auf Brennen klicken, Rohling rein, warten, fertig!

Hab dann mit dem Boot Camp Assistenten die Festplatte von meinem MacBook
partitioniert, und damit begonnen, Windows zu installieren,
lief alles ohne Probleme, wie man hier sehen kann:

P1000496

Eine Verbindung zum Internet konnte ich nach der Installtion
problemlos herstellen, WLan wurde erkannt,
und nach dem ersten Windows Update funktionierte auch
die Grafikkarte von Nvidia mit der richtigen Auflösung.
Als ich jedoch versucht habe, die Mac OS Leopard CD
mit den weiteren nötigen Treibern für Windows zu nutzen,
ging dies leider nicht, es kam zum Fehlercode 2229.
Ist halt nur für XP und Vista optimiert.
Also habe ich die CD „von Hand“ geöffnet
und die nötigen Treiber manuell installiert.
Und siehe da, Sound und alle sonstigen nötigen Treiber laufen.

Aber…..

Das Trackpad aus Gals funktioniert zwar,
aber ist doch recht ungenau, wie ich finde,
die 2 Finger Scroll-Funktion wird nicht unterstützt,
einen Rechtsklick gibt es auch nicht.

Was mich außerdem ein wenig stört,
sind die seltsamen Desktophintergründe, die Windows zu bieten hat,
aber seht selbst:

P1000497

Und die anderen sind zwar auch so in der Art,
dafür gibt es aber dann auch immerhin noch die Einfarbigen.

Und dann habe ich mal stumpf angefangen, zu installieren,
FullTiltPoker, Microsoft Flightsimulator 10 usw.,
läuft alles schnell und stabil.
Auch mein Web&Walk Stick läuft einwandfrei,
das war bei der Betaversion noch anders,
da konnte ich nämlich nicht über den Stick online gehen.

P1000499

Fazit:

Ich bin zufrieden mit Windows 7 Ultimate auf meinem MacBook,
mal abwarten, wie es sich weiterhin „benimmt“,
ich werde Euch auf dem Laufenden halten.