Am 13. September 2014 ist bei uns die Band „Fairness“ aufgetreten,
ein Projekt der hiesigen Kreisvolkshochschle.
Einige der Bandmitglieder kannte ich bereits,
und ich war angenehm überrascht, denn diese Mischung aus Rock und Blues
wusste wirklich zu gefallen. Auch unsere eigene Gesangsgruppe
gab ihr Bestes, und das zahlreiche Publikum dankte es mit Aplaus.

Und plötzlich betrat eine junge Frau die improvisierte Bühne,
auf dem Rücken einen Gitarrenkoffer. Sie nahm ihre Gitarre heraus,
trat dann selbstbewusst vor das Mikrofon und begann,
begleitet von sanften Klängen ihrer Gitarre zu singen.
Schon nach wenigen Zeilen war ich mehr als angetan von dem,
was ich da hören durfte, und auch das Publikum staunte nicht schlecht.

Ihr Name: Mona Stoppe

Ich bin mir sicher, dass man von ihr bestimmt in Zukunft
noch das ein oder andere hören wird,
ich bin jedenfalls sehr gespannt und werde versuchen,
ein wenig ihrem musikalischen Weg zu folgen.

Hier noch ein kleiner Eindruck von dem Auftritt bei uns!

Mona Stoppe live

Mona Stoppe live

Tolle Musik aus Hamburg

In meinen Jahren in Kanada war Country Musik mein Begleiter,
und auch schon früher gab es nachts im deutschen Fernsehen
die aktuellen Hits aus den USA und Kanada,
sie haben mich manche Nachtschicht begleitet.

Und vor einiger Zeit habe ich diesen Song bei youtube entdeckt,
leider kann man das originale Video nicht mehr sehen,
da es in Deutschland das Urheberrecht verletzt,
dieser Song ist so traurig, und auch so wahr,
und Blaine Larson ist ein unglaubliches Talent.

ASP – Me

14. Juli 2009

Ich liebe dieses Video,
ganz ehrlich.

Etwas zerstört

14. Juli 2009

Ich habe dieses Lied oft gehört,
vielleicht sogar zu oft.
Als es mir schlecht ging,
hat es mir ein wenig Mut gemacht.

Auch, wenn es weh tut,
vielleicht ja auch gerade deswegen jetzt,
die Auseinandersetzung mit dem,
was ich bisher nicht zulassen konnte,
oder wollte.

Diese Band aus Nashville hat mich die letzten Monate begleitet,
die Musik hat mir geholfen, mir ein wenig Mut gemacht.

Leider ist die Qualität nicht so besonders,
ich werde mal nach einem besseren Video suchen.

Thriller

28. Juni 2009

Und wieder ist ein großer Künstler von uns gegangen,
man mag über sein Privatleben geteilter Meinung sein,
seine Eskapaden seien einmal dahin gestellt,
er war der König des Pop,
und seine Werke werden unerreichbar bleiben.

Mach’s gut Michael, wo immer Du jetzt auch sein magst.